Liebe, Krieg & Leckerbissen: Vorverkauf für die neue Saison PDF Drucken E-Mail

103986a.jpg Einstmals ein stolzes Bauwerk, ist das Heidelberger Schloss im Jahr 1815 nur noch eine Bauruine. Der Künstler, Sammler und Wahl­Heidelberger Charles de Graimberg will den Verfall stoppen. Doch Europa um 1815 ist ein krisengeschüttelter Kontinent, in dem Napo­ leon um die Vorherrschaft kämpft. Die Nacht von Water­loo – das ist die Nacht, in der Charles de Graimberg im Heidelberger Schloss auf den französischen Außenminis­ ter Charles de Talleyrand, den Spitzenkoch Marie­Antoine Careme und beinahe auch auf den Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe trifft. Frauen, Intrigen, Kämpfe und Politik, Heidelberg und die Welt, all das verpackt in ein temporeiches Theaterstück mit Witz und Esprit.

  Ein Video in unsererem Media-Center verschafft Ihnen erste Eindrücke

 

 

Dinner Theatermenu

Vielerlei von der Imperialwachtel
mit Kurpfälzer Gewürzfeige und Salaten aus dem
Schlossgarten

spacer spacer spacer

Badische Grünkernsuppe mit

Spanferkelleberklößchen

spacer spacer spacer

Kalbsrücken „Wellington“ an Portweinsauce

mit jungen Wirsing à la Creme

und Pommes de Dauphine

spacer spacer spacer

Crêpe Suzette mit Grand Manier

und Orangen- und Bourbon-Vanilleeis

 

vegetarisches Menü

 

Vielerlei vom Ziegenkäse

mit Kurpfälzer Gewürzfeige und Salaten aus dem Schlossgarten

spacer spacer spacer

Badische Grünkernsuppe

mit Grießklößchen

spacer spacer spacer

Gebackene Steinchampignons auf jungem Wirsing a la creme

mit Karotten- Koriandersauce und Pomme de Dauphine

spacer spacer spacer

Crepe Suzette mit Grand Marnier Orangen und Bourbon Vanilleeis

 

Lassen Sie sich dieses neue Dinnertheater nicht entgehen!

                                                Die Preise für das Historische Dinnertheater auf Schloss Heidelberg

Sie erhalten ein Paket aus Theaterstück, 4-Gänge-Menü und sämtlichen Getränken zum Preis von 119,- € (inkl. 19% MwSt.) pro Person.

 

                                                                        Hier gehts zur Karten-Bestellung                                                             

 

 
< zurück   weiter >

Heidelberg aktuell Februar Magazin