Jugendkonzert mit Malte Arkona
Info
>> Stadthalle, Neckarstaden 24, 69117 Heidelberg (Plan)
06.04.2017 / 11:00 zu iCal hinzufügen

Johannes Brahms – der große Traditionalist? Weit gefehlt. Brahms, der stille Reformer! Man schaue sich nur an, wie seine dritte Sinfonie schließt: Die Coda des vierten Satzes ist ganze 60 Takte lang; bei einer Gesamtlänge von insgesamt 309 Takten macht das immerhin rund ein Fünftel aus – ein verdächtig hoher Wert. Und noch etwas lässt dieses Finale als wenig traditionell erscheinen. Es bewegt sich von f-Moll nach F-Dur. Normalerweise würde man dahinter einen Weg von der Dunkelheit hin zum Triumph erwarten – nach Beethovens Vorbild. Doch was macht Brahms? Sein Dur ist nur noch eine zarte Auflösung, ein leises Sich-Davon-Schleichen. Alles wird ins Leise zurückgenommen. Brahms, der Erneuerer.

Heidelberg aktuell März Magazin