Jahrhundertwende-Salon
Info
>> Rohrbacher Schlösschen, Amalienstr. 5, 69126 Heidelberg (Plan)
04.02.2018 / 17:00 zu iCal hinzufügen

In diesem Konzert präsentieren Edmund Elsässer, Birgit Reimer und Dorothea von Albrecht eine neue Art der Kammermusik. Ein spannendes Crossover zwischen akustischen und sphärischen Klängen, irgendwo im freien Raum zwischen Klassik, Weltmusik und Jazz. Es sind Musikstücke in einer eigenen, zum Lauschen einladenden Musiksprache für Violine, Gongs, Cello und Klavier, je nach Stimmung, Spiellaune und Situation treten auch weitere Klanginstrumente hinzu. Lyrische, zum Teil orientalisch angehauchte und dynamische Stücke wechseln sich ab. Mit großer Spielfreude entfaltet sich ihre Musik über eigene Themen, Sufi-Melodien und weiteren Impressionen, die sie, zum Teil auskomponiert, zum anderen Teil mit vielen improvisatorischen Elementen vortragen.
In diesem Konzert geht es um den Zauber des Augenblicks, um die Inspiration des Moments, um den auf das Publikum überspringenden Funken von Glück, der zum Hinhören, Verweilen und Teilen einlädt. 

„Der transformatorische Aspekt in der Arbeit mit Klängen steht heute im Zentrum meines Interesses und führte zu einer Entwicklung von Heilkonzerten undKlangreisen, bei welcher klassische Instrumente wie die Violine mit Obertoninstrumenten wie den Klangschalen und Gongs mit-einander verwoben werden. Es ist mir eine große Freude, diesem sich unaufhörlich entfaltenden kreativen Strom zu folgen und ihn weiterzugeben.“ (Birgit Reimer)
„Edmund Elsässers Solo Piano öffnet das Tor zu einer inneren Welt. Wir betreten ein Reich zwischen Traum und Wirklichkeit. Klänge wie mit Pinsel gemalte Impressionen: Eine Klangwelt aus Bildern und Stimmungen, die unsere äußere Betriebsamkeit für eine Weile zur Ruhe kommen lässt.“ (O-Ton eines Zuhörers)
Die erste gemeinsame CD des Duo Sphinx: "Zwischen Orient und Okzident" ist gerade in Produktion.

Infos unter www.jg-hd.de
Eintritt 20,- Euro bzw. 15,- Euro ermäßigt. Familienkarten 35,- Euro.

Heidelberg aktuell Januar Magazin