BEGIN:VCALENDAR VERSION:1.0 PRODID:-//Merges-Verlag//Heidelberg aktuell//DE CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT URL;VALUE=URI:http://www.heidelberg-aktuell.de/noframes/tagesdetails.php?id_v=106500 TZ:CET SUMMARY;CHARSET=ISO-8859-1;ENCODING=quoted-printable:Luther DESCRIPTION;CHARSET=ISO-8859-1;ENCODING=quoted-printable:Angesichts des bevorstehenden Jubels zum Lutherjahr fordern besonnene Stimmen dazu auf, Martin Luther „aus seiner Zeit“ zu verstehen. Kurt Flasch geht es zunächst darum zu fragen, was diese Wendung bedeuten kann. Er gibt die Probe einer solchen Einordnung unter der Einbeziehung von Zeitgenossen wie Erasmus von Rotterdam, Pomponazzi, Macchiavelli, Michael Servet. Flasch sieht in Luther „einen letztlich reaktionären, intellektuell anspruchslosen Geist“ (Karl-Heinz Bohrer). So platzt in diese Feierlichkeiten die durchaus mahnende Empfehlung an uns: „Wer die ,Synthese‘ von Glaube und philosophisch-er Vernunft feiert, aber die Kämpfe ignoriert, weiß kaum die halbe Wahrheit“. Veranstaltungsort: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr., 69115 Heidelberg=0D=0A *** Ein Dienst von Heidelberg aktuell *** www.heidelberg-aktuell.de *** LOCATION;CHARSET=ISO-8859-1;ENCODING=quoted-printable:Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr., 69115 Heidelberg DTSTART:20170219T170000 DTEND:20170219T180000 END:VEVENT END:VCALENDAR

Heidelberg aktuell November Magazin